Samstag, 13. September 2014

Serien - meine große Liebe ♥

Hey Leute,

ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich schaue wahnsinnig gerne Serien. Mittlerweile find ich sie eigentlich schon besser als Filme, da sie länger dauern und es irgendwie spannender ist.
Heute werde ich euch mal einige Serien vorstellen die ich momentan schaue und ein bisschen den Inhalt beschreiben (alle Inhaltsbeschreibungen sind von wikipedia, weil es da oft am besten beschrieben wird :)). Aber keine Angst, ich werde nichts spoilern !




Suburgatory:  (Genre: Comedy, Sitcom)

Der alleinerziehende Architekt George Altman gibt sein Bestes, um seine jugendliche Tochter Tessa anständig großzuziehen. Doch als er bei seiner Tochter eine Packung Kondome in der Schublade findet, entschließt er sich aus dem Zentrum der Großstadt New York in deren idyllische Vorstadt zu ziehen. Dort angekommen glaubt Tessa, nachdem sie gesehen hat, wie „perfekt“ hier alles ist, sie sei in der Welt der Frauen von Stepford gelandet. Auch ihr Vater fragt sich beim Anblick von schönen Fassaden, perfekt gestutzten Rasenflächen, schönheitsoperierten Müttern und Red Bull schlürfenden Teenagern, ob er die Situation seiner Tochter mit dem Umzug nicht noch verschlimmert habe. (engl.Suburgatory; dt. Vorstadthölle)
Mit Hilfe seines alten College-Freundes Noah, der koketten Nachbarin Dallas, der sonderbaren Schulfreundin Lisa und ihrer Alpha-Mutter Sheila lernen die beiden, wie das Leben in der Vorstadt so ist, und finden allmählich auch Gefallen daran.
Meine Meinung:
Ich finde diese Serie wirklich genial. Der Humor, die Ironie, die Charaktere, einfach alles passt. Es ist natürlich alles sehr übertrieben, aber genau das ist das besondere und witzige an dieser Serie. Es gibt so viele gute Szenen und Zitate, bei denen der Gag oft etwas "versteckt" ist, was wirklich mega gut gemacht wurde. Vor allem Tessa ist mir sehr ans Herz gewachsen, da ich ihren Charakter, ihren Style und vor allem ihren tollen Humor echt cool finde. Auch die Synchronstimmen will ich loben, da man (wie ich finde) bei manchen amerikanischen Serien denkt, die Synchronstimmen wären etwas billig gemacht, aber bei Suburgatory, passen alle Synchronstimmen wirklich perfekt zu den jeweiligen Charakteren. Ich finde, diese Serie ist viel zu unbekannt, dafür dass sie so gut ist, ich kann sie also nur empfehlen !
Insgesamt kann man wirklich nichts negatives dazu sagen, nur dass ich mir noch mehr Staffeln wünschen würde :).
Mein momentaner Stand: komplette Staffel 2 gesehen, 3. (und letzte) Staffel fehlt noch 

Pretty little liars:  (Genre: Drama, Mystery)
















Die Serie erzählt die Geschichte der vier Freundinnen Hanna Marin, Aria Montgomery, Spencer Hastings und Emily Fields, welche in Rosewood, einem Vorort von Philadelphia, leben und deren Leben sich nach dem spurlosen Verschwinden ihrer Freundin Alison DiLaurentis vollkommen und drastisch verändert. Die Geschichte beginnt mit der Rückkehr Aria Montgomerys, welche zusammen mit ihrer Familie ein Jahr in Island gelebt hat und nun zurück nach Rosewood kommt. Zur selben Zeit erhalten Aria und ihre Freundinnen plötzlich mysteriöse Nachrichten und Drohungen von einer unbekannten Person namens „A“. Die Handlung der Serie besteht in den Anstrengungen der vier Freundinnen hinter die Identität von „A“ zu kommen und dabei das Verschwinden ihrer Freundin Alison aufzuklären.

Meine Meinung:
Auch diese Serie finde ich großartig. "Pretty little liars" ist eine sehr spannende Serie, wobei aber auch das Leben der 4 Protagonistinnen richtig interessant und unterhaltsam ist. Jede Folge (Dauer: ca. 42 min.) endet so spannend, dass man immer sofort weitersehen will. Die 4 Freundinnen sind auch alle wunderschön und haben einen total coolen und einzigartigen Style. Auch hier sind die Synchronstimmen nur positiv und passen genau. Eine wirklich gelungene Serie über die sich nichts schlechtes sagen lässt und bei der ich mich schon sehr auf die weiteren Folgen und Staffeln freue.
Mein momentaner Stand: komplette 1. Staffel gesehen, momentan bei 2.Staffel

2 broke girls:  (Genre: Sitcom)
Max lebt mit ihrem Freund in einer kleinen Wohnung. Um diese finanzieren zu können, hat sie zwei Jobs: Sie arbeitet als Babysitter bei einer reichen Familie und als Kellnerin im Williamsburg Diner. Ihre neue Kollegin, Caroline, deren Familie zu den reichsten der Stadt zählte, aber plötzlich über Nacht über keinen Cent mehr verfügt, weil ihr Vater Martin Channing verhaftet wurde, hat noch nie arbeiten müssen und macht sich bei Max darum anfänglich nicht beliebt. Als Max Caroline in der U-Bahn findet, in der diese die Nacht verbrachte, nimmt sie sie aus Mitleid mit in ihre Wohnung. Während Max beim Babysitten ist, versucht deren Freund bei Caroline zu landen, die ihn aber verschmäht und Max zur Trennung rät. Max wirft ihren Freund raus und lässt Caroline und ihr Pferd bei sich wohnen.Die beiden entwickeln den Plan, ihr eigenes Cupcake-Geschäft aufzumachen. Dafür brauchen sie jedoch 250.000 US-Dollar, am Ende jeder Folge wird eingeblendet, welche Summe die beiden auf dem Weg zur Erfüllung ihres Traumes bereits erreicht haben.
Meine Meinung:
Ich finde diese Serie auch richtig gut. Man hat oft was zu lachen, also eine typische Sitcom-Serie :). Vor allem Max finde ich genial, da sie so tough ist und einen eher harten, pessimistischen, vielleicht auch schwarzen Humor hat. Eigentlich sind Max und Caroline ziemlich verschieden und doch geben sie zusammen ein echt cooles Team und werden nach und nach zu guten Freundinnen. Das einzige was mich an der Serie etwas nervt sind diese billigen Lacher die immer nach jedem 2.Satz kommen (ihr wisst bestimmt was ich meine :)). Aber sonst ist es eine echt lustige und unterhaltsame Serie.
Mein momentaner Stand: komplette 1. Staffel gesehen, restliche Staffeln fehlen noch

Switched at birth:  (Genre: Drama)

















Bay Kennish ist die Tochter von Kathryn und dem Geschäftsmann und ehemaligem Profi-Baseballspieler John, die im vornehmen Viertel Mission Hills zusammen mit Bays Bruder Toby wohnen. Eines Tages findet Bay im Unterricht heraus, dass sie nicht die gleiche Blutgruppe wie ihre Familie hat. Kathryn und John stellen Nachforschungen an und erfahren, dass Bay nicht ihre leibliche Tochter ist. Des Weiteren finden sie heraus, dass Bay und Daphne, welche beide am gleichen Tag geboren wurden, im Krankenhaus versehentlich vertauscht wurden.
Daphne Vasquez wohnt mit ihrer alleinstehenden Mutter Regina, einer ehemaligen Alkoholikerin, und ihrer Großmutter aus Puerto Rico in einem Arbeiterviertel namens Riverside.                                       Durch eine Hirnhautentzündung im Kindesalter hat Daphne ihr Gehör verloren und besucht seitdem Carlton, eine Schule für gehörlose Kinder, in der sie Basketball spielt.
Als die beiden Familien sich das erste Mal treffen, erfahren die Kennishs, dass Regina finanzielle Probleme hat. Deshalb bieten sie ihr an, mietfrei in ein ihnen gehörendes Nebenhaus zu ziehen. Dadurch wird Bay und Daphne die Gelegenheit gegeben, ihre leiblichen Eltern kennenzulernen. Regina und Bay stellen bald fest, dass sie die gleiche Leidenschaft für Kunst haben. Außerdem möchte Bay unbedingt herausfinden, wer ihr leiblicher Vater ist, jedoch mit wenig Erfolg.
Meine Meinung:
Ich finde die Serie wirklich sehr gut, vor allem da es mal was ganz anderes ist. Man lernt im Laufe der Serie, wie Taube miteinander Gebärde sprechen, was ich wirklich sehr interessant finde. Auch eben der Vergleich zwischen Arm und Reich und die jeweiligen Leben werden spannend geschildert. Manchmal kann ich zwar nicht ganz nachvollziehen, was manche Charaktere tun, aber vielleicht gehört das einfach dazu. Bay ist mir trotz allem am sympathischsten und ihr Talent für die Kunst ist sehr inspirierend.
Im Großen und Ganzen schaue ich "Switched at birth" auch sehr gerne und freue mich auf jede weitere Folge :).
Mein momentaner Stand: gerade bei Staffel 1, restliche Staffeln fehlen noch

Falls euch der Post gefallen hat, schreibt doch mal in die Kommentare ob ihr auch einen 2.Teil zu solchen Serien-"Vorstellungen" möchtet ?
LG MaryLU ♥
P.S: Was sind eure Lieblingsserien ? Schreibt mir gerne eure Empfehlungen in die Kommentare :)

Kommentare:

  1. hallo wir feiern gerade das 2jährige Bestehen unseres Blogs und machen deshalb eine Blogvorstellung! :) Wir würden uns freuen wenn du auch daran teilnehmen würdest! :)

    young blood

    AntwortenLöschen
  2. Oh, toll, ein Post über Serien! Ich mag allerdings Dramaserien lieber als Sitcoms, aber Switched at Birth wollte ich auch anfangen, das hört sich gut an.
    Ich schau auch ein paar Serien, die gehen aber eher nicht in Richtung Sitcom/Komödie :D: Sherlock und Hannibal kann ich beide total empfehlen, Hannibal ist aber nichts für schwache Nerven :D.
    Supernatural mag ich auch total gerne, da bin ich schon bei Staffel 7. Und Under the Dome, da läuft ja momentan die zweite Staffel bei ProSieben. Das ist auch mehr Mystery, ich mag die Serie aber total gerne.
    Und als letztes schaue ich noch - auch wenn das gar nicht dazu passt :D - Grey's Anatomy.

    Liebe Grüße

    http://glueckistleise.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für deine tollen Empfehlungen, da ist bestimmt noch was interessantes dabei was ich anschauen könnte ♥ !
      Sherlock und Greys Anatomy schau ich auch manchmal, die sind auch beide echt super :).

      LG <3

      Löschen
  3. Cooler Post :)
    Ich liebe Serien auch total, schaue noch gerne Gossip girl und New Girl.
    LG ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Ja stimmt, New Girl ist auch cool (vielleicht erwähne ich es in dem 2.Teil :)) und Gossip Girl will ich auch mal schauen ♥.
      <3

      Löschen
  4. Habe gleich mal bei dir vorbeigeschaut :)
    Ich liebe serien auch total! 2 Broke Girls und Pretty Little Liars gehören auch zu meinen Liebsten Serien :)
    Liebe Grüße,
    Emma

    http://miss---blueberry.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich ♥!
      Ja, die sind echt super :)

      LG <3

      Löschen
  5. Irgendwie mag ja jeder Pretty little Liars, die Serie muss ich echt mal anfangen^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist echt ein Muss :D! Sie wird dir bestimmt gefallen :)

      Löschen
  6. Also meine Lieblings Serie ist auf jedenfall Gilmor Girls und Big Bang Theory, kann ich beide nur empfehlen :)

    Liebe Grüße
    Lucy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp :)
      Stimmt, tbbt schau ich auch manchmal, die is super lustig :D

      LG <3

      Löschen

Nette und hilfreiche Kommentare sind immer willkommen :)♥ !
Spam oder Hater-Kommentare werden gelöscht !